Kleiner Kaufratgeber: MS Surface RT 64 GB oder ASUS T100TA-DK002H

In der Facebook-Gruppe meiner Universität fragen Studenten immer mal wieder nach Kaufempfehlungen für das nächste Notebook. Vorhin wurde die Frage gestellt, ob das MS Surface RT mit 64 GB oder das ASUS T100TA-DK002H die bessere Wahl ist. Da ich bei Surface-Fragen immer hellhörig werde und gern meinen Senf abgebe, habe ich der Fragestellerin eine ausführliche Antwort geschrieben. Die will ich euch nicht vorenthalten. Das T100 von ASUS hatte ich zwar nie selbst in den Händen halten können, doch ich habe mit Neugierde einige Testberichte und Review-Videos dazu gesehen. Für den nachfolgenden Vergleich war ein Test von notebookcheck.com meine Grundlage.

Speicherplatz

32 GB für Windows 8 und Programme sind verdammt wenig Speicher, allerdings kann man für 46 EUR eine 64 GB MicroSDXC Karte bekommen (http://www.amazon.de/dp/B0084DWD4Q) und dann ist man gut ausgestattet.
Sieger: prinzipiell Surface RT, aber Speichererweiterung ist eine einfache Lösung um „auszugleichen“

Windows RT vs. Windows 8.1

Ich benutze mein Surface Pro vorwiegend als Windows-Notebook, konnte mich mit Modern UI Apps (das ist das, was auf dem Surface RT läuft) bisher nicht anfreunden.
Sieger: ASUS T100

Praxis

Der Standfuß-Mechanismus eines Surface-Geräts verbraucht auf Tischen mehr Platz als ein ASUS T100, was Öffnungswinkel ähnlich eines Notebooks und keinen festen Winkel wie das Surface RT erlaubt
Sieger: ASUS T100

Lautsprecher

Falls du mit deinem Notebook ab und an Musik über die eingebauten Lautsprecher hören möchtest: die in meinem Surface Pro 2 sind überraschend gut und da hat sich zum Vorgänger glaub ich nichts getan
Sieger: Surface RT

Akku

Kann ich mich nur auf Testaussagen verlassen, aber das ASUS T100 hält wohl doppelt so lang durch wie das Surface RT
Sieger: ASUS T100

Webcam

Kenne beide Webcams nicht, aber die im ASUS soll nicht dolle sein. Die im Surface RT ist vermutlich okay, aber auch nicht so gut wie eine aktuelle HD-Webcam, die man per USB anschließt. Falls dir sowas wichtig ist…
Sieger: Surface RT

Tastatur

Bei dem MediaMarkt Angebot [Anm.: worauf die Fragestellerin verlinkt hat] lag dem Surface RT das TouchCover bei. Das ist keine richtige Tastatur, sondern eine große „Stoffoberfläche“, die berührungsempfindlich ist. Wenn du viel am Smartphone tippst und mit fehlenden physischen Tasten kein Problem hast, gewöhnst du dich sicher auch an das TouchCover. Möchtest du andernfalls möglichst wie auf einer echten Tastatur mit Tastenhub schreiben, dann erfreu dich am ASUS.
Sieger: ASUS T100

MS Office

Beiden Geräten liegt MS Office 2013 bei. Zwar handelt es sich beim Surface RT zwangsläufig um „Modern UI“-Apps, allerdings habe ich in Erinnerung, dass MS es geschafft hat, dass sich Office auf Win RT wie Office auf normalem Windows anfühlt.
Sieger: unentschieden

Fazit

So mehr Punkte fallen mir gerade nicht ein. Addiert man die einzelnen Bereiche auf, gewinnt das ASUS mit 4 zu 2 gegen das Surface (Speicherplatz-Eigenschaft und Office sind unentschieden). Aber so zu rechnen ist natürlich Quatsch, denn du musst für dich selbst wissen, welche Eigenschaften dir wichtig sind und welche nicht. Zur Performance der Geräte kann ich nicht wirklich etwas sagen, Netbooks wie das ASUS T100 sind leider immer etwas schmalbrüstiger als „ausgewachsene“ Notebooks, aber die verbaute Baytrail-CPU soll vergleichsweise gut sein. Auf der anderen Seite laufen die Apps auf dem Surface RT sicherlich sehr flüssig, da es eben eine andere CPU-Architektur ist.

Zu guter Letzt

Ein anderer Student hat bei besagtem Facebook-Kaufentscheider-Aufruf noch das Asus Transformer Book Trio TX201LA ins Spiel gebracht (Testbericht hier). Seitdem ich mich im November 2013 dann für das Surface Pro 2 entschieden habe, hatte ich mir keine weiteren Notebooks mehr angeguckt oder darüber gelesen. Das Ding scheint jedenfalls ein sehr interessantes Gerät zu sein, aber wie schon ein Kommentator im Testbericht schreibt: wieso nicht gleich auch eine 3G bzw. LTE-Version vom Trio anbieten? Seitdem ich das iPad 3 Cellular habe, möchte ich eigentlich auf mobiles Internet nicht mehr verzichten und eingebaut ist alle mal besser als Tethering. Übrigens: Da ich meinen Vodafone-Datentarif für das iPad zum Ende Mai gekündigt habe (niemand braucht 5 GB monatlichen Traffic, geschweige denn zum einem Preis von 35 EUR), bin ich noch auf der Suche nach einem passenden Ersatz (1-2 GB; 7,2 MBit/s für mehr so 10 EUR). Für Empfehlungen bin ich also offen 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s